Evangelische Kirchenwahl 2013

Sonntag, 1. Dezember 2013, Erster Advent

Am 1. Dezember 2013 ist Kirchenwahl. Alle Evangelischen ab 14 Jahren dürfen wählen. Die Wahlunterlagen werden allen Wahlberechtigten Mitte November direkt in ihren Briefkasten zugestellt.

Zu wählen sind die Leitungsgremien vor Ort und an der Spitze der Landeskirche:

  • der Kirchengemeinderat jeder Kirchengemeinde, und
  • die württembergische evangelische Landessynode, also das "Kirchenparlament".

Wählen kann man entweder am 1. Dezember persönlich in dem Wahllokal, das in den Wahlunterlagen genannt ist. Oder man kann vorab per Briefwahl wählen. Den Briefwahlumschlag schickt man entweder frankiert per Post zurück an das Gemeindepfarramt oder man wirft seinen Briefwahlumschlag in einen Wahlbriefkasten - das sind in der Regel die Briefkästen der Pfarrämter sowie weitere Briefkästen, die in den Wahlunterlagen genannt sind. Auch in der Kirche am Markt am Tübinger Marktplatz steht ein Wahlbriefkasten.

Wahl zum Kirchengemeinderat

Je nach Gemeindegröße sind zwischen vier und 18 Personen in den Kirchengemeinderat zu wählen. Genau so viele Stimmen können Sie vergeben. Sie können maximal zwei Stimmen auf eine Person kumulieren.

Welche Personen zur Wahl stehen, erfahren Sie in Ihrem Gemeindebrief, in Ihren Wahlunterlagen oder auf der > Internetseite Ihrer Kirchengemeinde.

Wahl zur Landessynode

Hannes Ackermann, Horst Haar, Dr. Harald Kretschmer, Pfarrer Dr. Martin Brändl, Schuldekan Hans-Joachim Heese (von links)
Insgesamt 90 Personen sind in die württembergische evangelische Landessynode, das "Kirchenparlament", zu wählen. Um eine Übermacht von Pfarrern zu vermeiden, gibt es eine feste Quote: Nur ein Drittel der Synodalen dürfen Theologen sein. Jedem Kirchenbezirk stehen je nach seiner Größe eine feste Anzahl von Sitzen zu. Im Kirchenbezirk Tübingen sind zwei Laien und ein Theologe zu wählen. Entsprechend haben Sie zwei Stimmen für die Laienkandidaten, die Sie auf zwei Personen verteilen oder auf eine kumulieren können, sowie eine Stimme für einen Theologen.

> Die fünf Synodalkandidaten (mit Videos)

> Fünf Fragen an fünf Synodalkandidaten [PDF; 1,5 MB]

Profile der Synodalkandidaten