Dieter de Lazzer bei "Milch-Kaffee und mehr"

Dieter de Lazzer (Bild: Metz, Schwäbisches Tagblatt)

"Wer erzählt, der lebt, wer nicht, der nicht" ist das Thema, über das der Theologe, Rechtsanwalt und Drehbuchautor Dieter de Lazzer am Dienstag, 1. April um neun Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Bodelshausen spricht. De Lazzer reiht sich damit ein in die Reihe prominenter Persönlichkeiten, die Pfarrerin Monika Schnaitmann zu ihrer Veranstaltungsreihe "Milch-Kaffee und mehr" nach Bodelshausen holt.

Dieter de Lazzer, 1941 in Heidenheim geboren, ist evangelischer Theologe und Jurist. Auf spannende Jahre im Pfarramt in Schottland folgten Forschungs- und Lehrtätigkeiten im  In- und Ausland.

Im anderen Beruf ist er Schriftsteller und Drehbuch- und Theaterautor zusammen mit dem Freund Felix Huby. "Alles, was Recht ist", "Oh Gott, Herr Pfarrer!", "Zwei Brüder", Bienzle-Tatorte sind Titel aus seiner Feder. Auch fürs Theater schreibt de Lazzer. Sein Stück "Georg Elser - Allein gegen Hitler" steht in dieser Spielzeit auf dem Programm des Theaters Lindenhof.

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 25.03.2008.


  
 Programm der Tübinger Motette  zur Internetseite der Webmailberatung  Link zur Info-Seite Kircheneintritt zur Internetseite der Familienbildungsstätte