Schuldekan bäckt 3.000 Lebkuchen für Schulseelsorge

Schuldekan Heese und sein Team in der Backstube Gehr

Selbst für einen leidenschaftlichen Lebkuchenbäcker wie den Tübinger evangelischen Schuldekan Hans-Joachim Heese waren die Zutatenmengen gigantisch: Aus 480 Eiern, 70 Kilogramm Mandeln, 30 Kilogramm Zucker und 40 Kilogramm Kuvertüre hat er zusammen mit fünf Lehrern unter der Anleitung von Bäckermeister Albrecht Gehr in dessen Backstube rund 3.000 Lebkuchen gebacken.

An ihrem Stand beim Tübinger Schokoladenfestival ChocolART verkaufen die ehrenamtlichen Bäcker ihr Naschwerk vom 2. bis zum 7. Dezember zugunsten der evangelischen Schulseelsorge.

Prominente Unterstützung erhält der Schuldekan auch beim Verkauf seiner Lebkuchen: Am Samstag, 6. Dezember sind zwischen elf und zwölf Uhr Prälat Professor Dr. Christian Rose und Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer am Stand der Schulseelsorge, ebenso der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Tübingen, Hans-Peter Schwarz und Bäckermeister Albrecht Gehr. Neu am Stand der Schulseelsorge auf dem Tübinger Marktplatz ist in diesem Jahr auch eine Schoko-Wurfmaschine für Kinder.

Die Evangelische Schulseelsorge Tübingen bietet an 38 Schulen im ganzen Landkreis – von der Grundschule bis zur Gewerblichen Schule – Beratung und Unterstützung an für Schüler, Lehrer und Eltern; zudem gibt es auch Kontaktmöglichkeiten per Telefon oder E-Mail. Die speziell geschulten Seelsorger stehen unter Schweigepflicht und können auf Wunsch auch weiter vermitteln an insgesamt neun diakonische Einrichtungen wie die Psychologische Beratungsstelle oder die Jugendhilfe-Einrichtung Sophienpflege, die als Kooperationspartner zum Projekt Schulseelsorge gehören.

Weil Fortbildungen, Supervisions- und Fallbesprechungsgruppen für die Seelsorger auch Geld kosten, der Schuldekan aber keinen eigenen Etat dafür hat, ist er auf Spendenaktionen wie den Lebkuchenverkauf auf der ChocolART und auf Sponsorengelder angewiesen: Finanzielle Unterstützung bekam er bisher von der Evangelischen Landeskirche und vom Kirchenbezirk, von der Tübinger Reinhold-Beitlich-Stiftung, der Kreissparkasse und der Tübinger Walter AG.

Schuldekan Heese und sein Team in der Backstube Gehr
Beim Backen in der Backstube Gehr:
Hintere Reihe: Clara Heese, Schuldekan Hans-Joachim Heese, Bäcker Sergej Riefert, Samuel Heimerdinger,
Mittlere Reihe: Monika Döbelin, Bäckermeister Albrecht Gehr, Ike De Pay,
Vordere Reihe: Hella Musall, Barbara Bauer, Sophie Heese, Studienleiter Martin Kraft

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 02.12.2008.


  
Link zur Schulseelsorge