Aktuelle Nachrichten

Amtseinführung des neuen Bezirks- und Stiftskirchenkantors

KMD Prof. Ingo Bredenbach

Kirchenmusikdirektor (KMD) Ingo Bredenbach wird am kommenden Sonntag, 17. Januar um elf Uhr in der Tübinger Stiftskirche in seine neuen Ämter als Bezirkskantor im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen und Kantor der Stiftskirche eingeführt. Mit seinem Dienstbeginn am 1. Januar 2010 hatte der 50-Jährige sein bisheriges Amt als Rektor der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Tübingen aufgegeben.

Die Amtseinführung im Rahmen eines Kantatengottesdienstes wird Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer vornehmen. Zeugenworte kommen vom ehemaligen Oberkirchenrat und früheren Tübinger Dekan Heiner Küenzlen sowie Landeskirchenmusikdirektor Bernhard Reich. Mit einem Projektchor, dem Motettenorchester und zwei Gesangssolisten musiziert der neue Stiftskirchenkantor die Bach-Kantate „Du Hirte Israel, höre!“.

Im Anschluss an den Gottesdienst laden Kirchenbezirk und Stiftskirchengemeinde ein zu einem Stehempfang im Seitenschiff. Grußworte kommen von der Tübinger Kulturamtsleiterin Daniela Rathe, Stiftskirchenpfarrer Dr. Karl Theodor Kleinknecht und Landeskirchenmusikdirektor Bernhard Reich.

Als Stiftskirchenkantor plant und organisiert KMD Bredenbach die wöchentlich samstagabends stattfindende Tübinger Motette, er leitet außerdem die Stiftskirchenkantorei und das Motettenorchester. An der Orgel der Stiftskirche ist er in Gottesdiensten und Konzerten zu hören im Wechsel mit dem ersten Organisten Hans-Peter Braun und dem zweiten Organisten Horst Allgaier. Außerdem koordiniert er das Konzertleben in Abstimmung mit anderen Tübinger Kulturveranstaltern. Bredenbach ist mit 90 Prozent seines Dienstauftrags für die Stiftskirche zuständig, zehn Prozent stehen für die Koordination und Begleitung der kirchenmusikalischen Arbeit in den sieben evangelischen Kirchengemeinden der Tübinger Kernstadt zur Verfügung – jeweils in Zusammenarbeit mit den Kantorinnen und Kantoren der einzelnen Gemeinden. Der andere Bezirkskantor, Günther Löw in Mössingen, ist mit 30 Prozent seines Dienstauftrags für den übrigen Kirchenbezirk zuständig.

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 13.01.2010.


Weitersagen:


Mehr aktuelle Nachrichten

 zur Internetseite der Familienbildungsstätte Programm der Tübinger Motette  zur Internetseite der Webmailberatung Link zur Info-Seite Kircheneintritt