Herbstsitzung der Bezirkssynode

Die Finanzen bilden bei der öffentlichen Herbstsitzung der Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen traditionell einen Schwerpunkt: Am Montag, 29. November um 19 Uhr kommen die 127 Delegierten aus allen Kirchengemeinden des Bezirks sowie die interessierte Öffentlichkeit im Tübinger Eberhardsgemeindehaus in der Eugenstraße 26 zusammen.

Bezirksrechner Martin Schüßler wird einen Überblick über die Kirchensteuerentwicklung geben und den „Plan für die Kirchliche Arbeit 2011“ einbringen. Daneben stehen die Berichte von Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer über neue Entwicklungen im Kirchenbezirk sowie von den Tübinger Mitgliedern der württembergischen evangelischen Landessynode über die jüngsten Spar-Beschlüsse. Landrat Joachim Walter wird außerdem ein Grußwort sprechen.

Zuvor sind die Bezirkssynodalen zu einem Tag der offenen Tür ab 17 Uhr in das Haus der Kirche („Villa Metz“) eingeladen. Das neue, am 2. November gestartete Evangelische Verwaltungszentrum präsentiert sich dort in teilweise frisch renovierten Räumen als Zusammenschluss zwischen der Kirchenpflege der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde, der Kirchenbezirksverwaltung sowie der kirchlichen Verwaltungsstelle der Landeskirche.

> Sitzungseinladung und Tagesordnung zum Download (PDF, 200 KB)

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 22.11.2010.


  
 Programm der Tübinger Motette zur Internetseite der Webmailberatung  Link zur Info-Seite Kircheneintritt zur Internetseite der Familienbildungsstätte