Weihnachten im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen

Die 44 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen feiern die Weihnachtszeit mit zahlreichen Veranstaltungen wie Gottesdiensten, Krippenspielen und Konzerten.

So gibt am kommenden Sonntag, dritter Advent, das Gypsy-Jazz-Ensemble „Cheyenne and the Earls of Rhythm“ um 19.30 Uhr ein Adventskonzert in der Marienkirche in Kusterdingen. Die Maxim Kowalew Don Kosaken singen am 30. Dezember, ab 19.30 Uhr, in der Evangelischen Kirche in Rottenburg Weihnachtslieder ihrer Heimat.

Auch in vielen Gottesdiensten spielt die Musik eine herausragende Rolle. So feiert die Tübinger Stiftskirchengemeinde an den beiden Weihnachtsfeiertagen und am 7. Januar jeweils um 11 Uhr einen Kantatengottesdienst. In der Mössinger Martin-Luther-Kirche singt die Mössinger Kantorei im Gottesdienst am ersten Weihnachtstag drei Chöre aus Händels Messias.

Am Heiligen Abend und bereits schon eine Woche vorher, am dritten Advent, gibt es in vielen Gemeinden Familiengottesdienste und Krippenspiele – in der Pliezhausener Martinskirche am 24. Dezember um 16 Uhr etwa in Form eines Kindermusicals mit dem Titel „Die drei vom Stall“.

Auch unter offenem Himmel wird gefeiert: am dritten Advent um 17 Uhr bei der Waldweihnachtsfeier am Brühlweiher bei Bebenhausen oder am zweiten Weihnachtsfeiertag mit Punsch und Posaunen im Schönbuch bei Hagelloch; Treffpunkt ist um 18 Uhr das Hagellocher Bogentor.

Wer am Heiligen Abend nicht allein sein will, kann ihn mit einem festlichen Essen, Geschichten und Liedern in der Tübinger Kirch am Eck verbringen. Anmeldungen nimmt bis 21. Dezember das Pfarramt der Eberhardskirche entgegen. Gemeinsam feiern auch Flüchtlinge und Einheimische am 22. Dezember ab 18 Uhr in der Rottenburger Zehntscheuer.

Eine Liste mit diesen und rund 60 weiteren Veranstaltungen zwischen dem dritten Advent (17. Dezember) und Epiphanias (6. Januar) gibt es hier als Download.

Geschrieben von Andreas Föhl am 14.12.2017.